IFA 2016 // Wir haben neue Smartphones & Tablets getestet

Auch dieses Jahr waren wir wieder in Berlin zur IFA und haben uns dort über die neusten Trends auf dem Technologie- und Entertainment Markt informiert. Und natürlich haben wir uns auch wieder die neuesten Smartphones und Tablets nicht nur angeschaut, sondern mit unseren Mikrofonen getestet.
Wir haben unsere EDUTIGE Mikrofone EIM-001/ EIM-003 und EIM-008 mit folgenden neuen und begehrten Geräten getestet:

Samsung Galaxy      S7 / S7 Edge / Note 7 / Tab S2 / Tab  A10 / A5 /  A3 

Sony Xperia             XZ / XA / X

Huawei                     P9+ / P9 / P9 light / Nova

Zur Aufnahme auf diesen Android basierten Geräten haben wir die App “Tape Machine” verwendet. Die unmittelbare Testumgebung waren die Messehallen der IFA, d.h. der Geräuschpegel der Umgebungsgeräusche war relativ hoch und wir haben in normaler Sprechlautstärke direkt in das Mikrofon gesprochen (ca. 10-20 cm vom Mund entfernt).

  • img_3640
  • evernote-snapshot-20160906-125822
  • evernote-snapshot-20160905-155121
  • edf

EIM-001 ist unser sensibelstes Mikrofon. Mit einer Empfindlichkeit von -20dB (1kHz bei 1Pa) übertrifft es deutlich die Fähigkeiten von integrierten Mikrofonen in Smartphones/Tablets. Idealerweise wird das EIM-001 für den Fernbereich eingesetzt, z.B. zum Aufnehmen eines Redners während einer Konferenz. Hier ermöglicht das EIM-001 gute, klare Aufnahmen, auch wenn man einige Meter entfernt ist – integrierte Mikrofone können das nicht leisten. Gleiches gilt für Filmaufnahmen im Outdoor Bereich, wenn man z.B. mit dem iPhone filmen möchte, dann verstärkt das EIM-001 die Klänge und Umgebungsgeräusche deutlich.

Wir haben es in  der lauten Messeumgebung mit der App “TapeMachine” getestet und das AGC (Aktive Gain Control) deaktiviert, um den reinen, unbearbeiteten Klang zu hören. Ohne AGC neigte das sensible EIM-001 in der lauten Messeumgebung zum Übersteuern. Bei aktiviertem AGC leistet das EIM-001 gute Dienste. (Ganz anders als beim EIM-003, bei dem wir generell ein Deaktivieren des AGC empfehlen!).

EIM-003 ist weniger empfindlich als EIM-001 und daher eine gute Wahl an fast allen getesteten Geräten. Die Empfindlichkeit ist etwa auf dem Niveau der integrierten Mikrofone der oben gelisteten Geräte. Der omnidirektionale Aufnahmecharakter des EIM-003 liefert ein gutes Klangbild der aufgezeichneten Umgebung ohne zu übersteuern. Im Gegensatz zu Aufnahmen mit den integrierten Mikrofonen liefert das EIM-003 bei vergleichbarer Empfindlichkeit, ein besseres Klangbild hinsichtlich Klarheit, Klangfarbe und Dynamik.

Wir empfehlen das EIM-003 als EDUTIGE EIM-003 Plus zu erwerben, ein neues Set, das wir in Kürze anbieten und bei dem man das EIM-003 zusammen mit einem Verlängerungskabel sowie einem Fellwindschutz erworben werden kann. Mittels des Verlängerungskabels mit Metallklemme lässt sich das kleine Mikrofon so in ein Lavaliermikrofon verwandeln, was den Einsatzradius wesentlich flexibler gestaltet.

EIM-008 ist unser absoluter Favorit – und unsere ganz heiße Empfehlung für alle Vlogger und Broadcaster, die per mobile recording Videos produzieren und dabei ihre eigene Stimme und/oder die Stimme eines Interviewten aufzeichnen wollen. Das EIM-008 liefert an allen Geräten einen ausgezeichneten, glasklaren Klang, wobei die Umgebungsgeräusche durch den unidirektionalen Aufnahmecharakter deutlich reduziert sind, so dass selbst bei lauter Umgebung der Sprecher deutlich und klar zu verstehen ist.